Kanalinspektion


Mit speziellen Kanal-Kameras verschiedenster Größen können Abwassersysteme auf Rohrschäden, Beschaffenheit, Ablagerungen und Fremdkörper im Abwassersystem, Wurzeleinwuchs oder auch auf Sauberkeit nach der Kanalspülung überprüft werden.

Jede Inspektion wird digital auf CD oder DVD gespeichert und kann so auch späternoch begutachtet werden. Bei Bedarf erstellen wir ein Kanalkataster für das inspizierte Kanalnetz.


Unser Leistungsangebot:


  • Kanal-TV-Inspektion mit verschiedenen
    Kamerasystemen


  • Kanal-TV-Inspektion nach ATV M 143


  • Kanal-TV-Inspektion nach DIN EN 13508


  • Kanal-TV-Inspektion nach ISYBAU


  • Kanal-TV-Inspektion nach allen anderen gängigen Formaten


  • Zustandsbewertung des untersuchten Kanalnetzes
  • Schadensklassifizierung 


  • Optische Dichtheitsprüfung nach DIN 1986 Teil 30 


  • Erstellung eines Kanalkatasters (mit oder ohne Vermessung der Schächte durch einen Vermessungsingenieur) 


  • Bei Bedarf erstellen wir ein CAD Zeichnung des Leitungsverlaufes, eingemessen in die Grundstücksgrenzen.

Unsere Dokumentation

  • Haltungsbericht 
  • maßstabsgetreue Haltungsgrafik 
  • Fotodokumentation 
  • Schachtbericht 
  • Schachtgrafik 
  • Hausanschlussbericht 
  • Hausanschlussgrafik 
  • Videodokumentation 
  • Massenaufstellungen 
  • Schadensstatistiken 
  • Digitalisierung von Daten und Bildern auf CD, DVD, MO oder andere Datenträger 
  • Sichtversion mit allen relevanten Untersuchungsdaten wie digitalen Filmen, Schadensbilder, Messdaten, Untersuchungsberichten usw. auf beliebigen Datenträgern 
  • Eine Anpassung der Datenausgabe an individuelle Kundenwünsche ist jederzeit möglich. 
  • Zur Übernahme in eine Datenbank bzw. ein Kanalinformationssystem können die ermittelten Text-, Bild- und Filmdaten in ein vom Auftraggeber vorgegebenes Format konvertiert werden. Unsere EDV-Abteilung gewährleistet die Anpassung an jede definierte Schnittstelle.

Unsere Ausrüstung

  • Die Inspektion von Abwasserleitungen erfolgt mit Kanalkameras, welche entweder mit flexiblen Gestängen in den Kanal eingeschoben oder mit einem steuerbaren Fahrwagen in den Kanal eingefahren werden. Die oberirdische Leitungsortung erfolgt über Sender und eine entsprechende Suchsonde. 
  • Wir verwenden Kamerasysteme der Hersteller JT-Elektronik, Kummert, Rico und Ritec 
  • Als Untersuchungssoftware setzen wir das Programm K2000 der Firma Haite ein.

Unsere Arbeitsweise

  • Der Operator wertet die Daten aus und gibt seine Befunde in das Kanalprogramm am Computer ein. Im Regelfall erfolgt die Zustandserfassung nach den Vorgaben des ATV-Merkblatts 143, es können jedoch auch andere Systeme (Isybau, S&K, Prokis etc.) angewandt werden. 
  • Zur Übernahme in eine Datenbank bzw. ein Kanalinformationssystem können die ermittelten Text-, Bild- und Filmdaten in ein vom Auftraggeber vorgegebenes Format konvertiert werden. 
  • Die Kamerabilder werden digital aufgezeichnet und bei Bedarf ausgedruckt. Mit dem integrierten Kanal-Analyse-System lassen sich rechnerunterstützt direkt während des Einsatzes Untersuchungsberichte erstellen. 
  • Zur Feststellung von Fehlanschlüssen im Kanal bieten wir als kostengünstige und wirkungsvolle Methode die so genannte Signalnebel- oder Rauchgasprüfung an. Das Nebelgerät wird im Schacht positioniert. Von dort aus werden die entsprechenden Haltungen eingenebelt. Mit der Videokamera werden nun die angrenzenden Häuser überwacht. Tritt weißer Rauch aus einer Öffnung aus, so wird dies dokumentiert.