Kanalinformationssysteme


Neben der Dokumentation der Kanal-Untersuchungsdaten in Schrift- und Bildform erhält jeder Kunde ein Sichtprogramm mit allen relevanten Untersuchungsdaten wie z.B. TV-Inspektionsdaten, digitale Filme und Bilder, Messdaten usw. auf CD oder DVD.

Es handelt sich um ein äußerst anwenderfreundliches und einfach zu bedienendes Programm. Der Anwender wird in allen Zuständen vom Programm geführt, so dass Fehlbedienungen auszuschließen sind. Folgende Daten können vom Programm verwaltet und ausgedruckt werden:

  • Haltungsdaten 
  • Leitungs- und Hausanschlussdaten 
  • Schachtdaten 
  • Digitale Untersuchungsfilme 
  • Digitale Einzelbilder und Video-Sequenzen 
  • Neigungs- und Temperaturmessdaten 
  • Daten von Kanaldichtheitsprüfungen


Neben den oben aufgeführten Daten werden auch beliebige Projekte mit den dazugehörenden Schadenskatalogen, Masken, Tabellen und Schadensklassifizierungen verwaltet.

Der Zugriff auf die Daten erfolgt über einen Auswahl-Dialog, in welchem Suchkriterien definiert werden können. In einer dem Windows Explorer ähnlichen Baumstruktur werden die aktiven Daten zur Auswahl angeboten.

Über den verwalteten Film Time Code kann jeder Schaden innerhalb eines Films direkt angesprungen werden. Filme können im Klein-, Mittel oder Vollbild-Modus angezeigt, oder in Zeitlupe oder Zeitraffer abgelaufen lassen werden. Zu Dokumentationszwecken können Einzelbilder aus den digitalen Filmen erstellt und gedruckt oder als Datei gespeichert werden.



GIS-Schnittstelle

Optional bieten wir eine spezielle Schnittstelle an, über welche Fremdsysteme (GIS-Systeme, CAD-Programme, Datenbanken, Excel etc.) das Sichtprogramm nutzen können um Daten, Bilder und Filme zu verwalten.


GIS-Anbindung an einen Kanalisationsplan erstellt mit dem CAD-Programm „AUTOCAD“

GIS-Anbindung an eine Kanalverlaufs-Skizze erstellt mit Microsoft Excel